Komm so wie du bist!!

Stehen, sitzen ... Ein paar Tipps

Wie verhalte ich mich in einem katholischen Gottesdienst? Wer sich unsicher ist findet hier ein paar Tipps!

Komm so wie du bist! Das ist die wichtigste „Regel“! Einige Gesten und Handlungen helfen dir mehr in die Ruhe zu finden und dich auf Gott auszurichten. Hier findest du Tipps:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Im Gottesdienst können Sie sich, könnt ihr euch gut an den anderen TeilnehmerInnen und am Pastor orientieren, wann die Gemeinde aufsteht und wann sie sitzt. Wenn Sie, wenn ihr es aber noch genauer wissen wollt hier eine Übersicht:

Der Ablauf:  Hl. Messe / Gesten und Antworten

Stehen: Zu Beginn des Gottesdienstes

Einzug 
Die Messdiener und der Pastor ziehen ein. Musik erklingt. Der Gottesdienst beginnt.

Wir stehen!

Wir machen das Kreuzzeichen mit den Händen: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Stehen bis zur Lesung (Geschichte aus der Bibel wird gelesen)

Schuldbekenntnis 
Wir sprechen das Schuldbekenntnis.
„Ich bekenne Gott dem Allmächtigen und allen Brüdern und Schwestern, dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe. Ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Taten. Durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die Hl. Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch Brüdern und Schwestern für mich zu beten bei Gott unserem Herrn.“
Erläuterung zum Schuldbekenntnis finden Sie hier!

Kyrie
Pastor: Herr erbarme dich oder  kyrie eleison
Alle: Herr erbarme dich oder kyrie eleison
Pastor: Christus erbarme dich oder  kyrie eleison
Alle:
Christus erbarme dich oder kyrie eleison
Pastor: Herr erbarme dich oder  kyrie eleison
Alle:
Herr erbarme dich oder kyrie eleison
Pastor: Der Herr erbarme sich über uns, er nehme alles von uns was uns von ihm und untereinander trennt und erführe uns zum ewigen Leben. Amen.

(Das Kyrie kann auch gesungen werden)

Gloria
(wird meistens gesungen / nicht an Werktagen oder in der Fastenzeit)

Tagesgebet (betet der Pastor)

(Sitzen) Lesung (Ein Text aus den Briefen das Paulus oder aus dem Alten Testament wird durch den LektorIn vorgelesen)
LektorIn: Wort des lebendigen Gottes
Alle: Dank sei Gott 

Sitzen: Wehrend der Lesung, Antwortgesang (Psalm)

Lesung (Ein Text aus den Briefen das Paulus oder aus dem Alten Testament wird durch den LektorIn vorgelesen)
LektorIn: Wort des lebendigen Gottes
Alle: Dank sei Gott 

Antwortgesang
Kann ein Lied oder ein Psalm sein

 

Stehen: Halleluja und Hören des Evangeliums

Halleluja 
(ein liturgischer Freudengesang zum Lobe Gottes)

Evangelium 
(Text aus dem Neuen Testament / Es wird aus dem Leben Jesus erzählt) Evangelium ist griechisch und bedeutet „Gute Nachricht“

Sitzen: Predigt oder Glaubenszeugnis

Predigt oder Glaubenszeugnis 
Auslegung des Evangeliums oder Vertiefung im Glauben durch den Pastor oder einen Glaubenszeugen

Stehen: Glaubensbekenntnis (an Sonn und Feiertagen)

Glaubensbekenntnis:
Wird mal gesungen und mal gesprochen:
Alle: „Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
er sitzt zur Rechten Gottes,
des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.

Ich glaube an den Heiligen Geist,
die heilige katholische Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.“ 

Stehen: Fürbitten

Fürbitten:

LektorIn oder Kinder tragen Bitten für Kirche, Gemeinde und Welt vor!

Alle antworten in der Regel: Wir bitten dich erhöre uns. 

 

Sitzen: Gabenbereitung (Lied wird gesungen)

Gabenbereitung:
Lied wird gesungen
Der Priester bereitet den Altar (lat. Tisch) für die Messfeier vor. Brot und Wein werden auf den Altar gebracht. Zusammen mit Brot und Wein sind wir eingeladen innerlich alles vor Gott zu bringen, was er in unserem Leben zum Guten wandeln soll.

Gebet (Priester)

Stehen: "Der Herr sei mit euch! Und mit deinem Geiste! Erhebet die Herzen...

Nachdem das Lied zur Gabenbereitung gesungen wurde spricht der Priester ein kurzes Gebet, dann sagt er:

Priester: Der Herr sei mit euch!
Alle: Und mit deinem Geiste! 
Priester: Erhebet die Herzen!
Alle: Wir haben sie beim Herrn! 
Priester: Lasst uns danken dem Herrn unserem Gott!
Alle: Das ist würdig und recht. 
Priester: In Wahrheit ist es würdig und recht, dir allmächtiger Gott immer und überall zu danken…

Sanctus: Lied das die Heiligkeit Gottes besingt
(Nach dem Sanctus knien sich alle hin)

Knien: Nach dem Sanctus / Heilig Lied zum Hochgebet

Das Hochgebet beginnt nach dem Heilig Lied (Sanctus)

Im Hochgebet wandelt Gott, durch die Worte des Priesters Wein und Brot in den Leib Jesu Christi.
Mehr zum Hochgebet erfahren!

Wir knien, weil Gott so groß ist, dass er sich so klein macht und in einem Stück Brot uns nahe sein will.

Stehen: Zum Vater unser ...

Nach dem Hochgebet beten wir das Vater unser… 

Das Vater unser steht in der Bergpredigt im Neuen Testament und entstammt den Worten Jesu:

Alle: „Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.“ 

Knien: "Seht das Lamm Gottes, dass hinwegnimmt die Sünden der Welt"

(Sitzen) Agnus Dei
(Lamm Gottes)
Alle: Lamm Gottes du nimmst hinweg die Sünden der Welt. Erbarme dich unser. Lamm Gottes du nimmst hinweg die Sünden der Welt. Erbarme dich unser. Lamm Gottes du nimmst hinweg die Sünden der Welt. Gib uns deinen Frieden. 

Knien:
Pastor: Seht das Lamm Gottes das hinwegnimmt die Sünden der Welt.
Alle: Herr ich bin nicht würdig, dass du eingehst unter meinem Dach, aber sprich nur ein Wort, so wird meine Seele gesund. 

Kommunion: Wir empfangen den Leib Christi ...

Kommunion: Wir gehen nach vorne zum Altar und empfangen die Hostie, den Leib Christi.

Gott ist so groß, dass er sich so klein macht, um sich in uns zu „verinnerlichen“!
Gottes Liebe möchte in dir leben. Mit dir verbunden sein und dein Herz aus Stein verwandeln.

Wer nicht die Hostie empfangen möchte, kann nach vorne gehen die Hände über die Brust verschränken und so einen persönlichen Segen empfangen.

Knien: persönliche Gebet in der Bank

Wenn wir den Leib Christi empfangen haben knien wir uns zum persönlichen, innerlichen Gebet in der Bank hin.

Sitzen: Danklied / Gebet

Danklied wird gesungen
Der Priester und die Messdiener räumen den Altar frei.

Dankgebet des Priesters

 

Stehen: Zum Segen: "Der Herr sei mit euch! Und mit deinem Geiste!"

Segen 
Der Pastor leitet den Segen ein.

Pastor: Der Herr sei mit euch!
(wir  stehen auf)
Alle: Und mit deinem Geiste! 
Pastor: Der Herr segne dich…
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes!
(wir bekreuzigen uns)
Pastor: Gehet hin in Frieden!
Alle: Dank sei Gott dem Herrn. 

Schlusslied

Hier findet ihr, hier finden Sie den Ablauf der Hl. Messe als PDF!
Und den Ablauf eines Wortgottesdienstes (Gottesdienst ohne Eucharistiefier / Brot und Wein)  als PDF!
Alle Infos mit Erklärungen und Anmerkungen!

Pastoralverbund Bigge Olsberg Hauptstr. 59
59939 Olsberg
pfarrbuero@pv-bigge-olsberg.de
02962 - 2708

Erstkommunionvorbereitung
Gabriele Hennecke
02962 - 1651
gabi.hennecke@pv-bigge-olsberg.de

Firmung
Charlotte Roland
c.roland@pv-bigge-olsberg.de
0151 - 61 57 38 35