Taufpaten sind WegbegleiterInnen

Was ist ein Taufpate?

Wer kann Taufpate werden?

Taufpaten übernehmen eine wichtige Aufgabe. Sie begleiten das Kind, den Getauften auf ihrem Glaubens  und Lebensweg! Jeder Taufpate kann dabei selbst entscheiden, wie intensiv diese Begleitung aussehen kann.

Taufpate kann nur sein, wer der römisch-katholischen Kirche angehört und nicht aus der Kirche ausgetreten ist, gefirmt wurde und mindestens 16 Jahre alt ist. Das ist damit begründet, dass sie sich bewusst für eine Taufe in der kath. Kirche entschieden haben und der Taufpate diesen Schritt unterstützen und begleiten sollte.
Der Pate darf nicht Vater oder Mutter des Täuflings sein.
Die Aufgabe des Paten besteht darin, durch das eigene Lebens- und Glaubenszeugnis dem
Getauften den christlichen Glauben nahezubringen.

„[…] er / sie muss ein Leben führen, das dem Glauben und dem zu übernehmenden Dienst entspricht.“ CIC (Can. 874 § 3)

Es ist auch möglich neben dem Taufpaten einen Taufzeugen einzuladen. Der Taufzeuge kann auch einer anderen Konfession angehören.


Spielen Sie mit dem Gedanken wieder in die katholische Kirche einzutreten?

Herzlich Willkommen! (Wieder) Eintritt jeder Zeit möglich – erfahren Sie mehr!

Pastoralverbund Bigge Olsberg Hauptstr. 59
59939 Olsberg
pfarrbuero@pv-bigge-olsberg.de
02962 - 2708

Erstkommunionvorbereitung
Gabriele Hennecke
02962 - 1651
gabi.hennecke@pv-bigge-olsberg.de

Firmung
Charlotte Roland
c.roland@pv-bigge-olsberg.de
0151 - 61 57 38 35